Startseite     Beteiligung     Login     Datenschutz     Impressum     Newsletter
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Radverbindung von Berlin-Grünau über Eichwalde nach Zeuthen

(c) MIchelle dot com | unsplash

Treptow-Köpenick erhält 2024 eine Förderung für die interkommunale Radverkehrsverbindung von Berlin-Grünau über Eichwalde nach Zeuthen. Die Maßnahme umfasst unter anderem die Verbesserung der Querungssituation am Adlergestell und die Herstellung einer gut befahrbaren Oberfläche im Grünauer Weg. Auch wenn es sich nur um eine kleine Maßnahme von 300 Metern handelt, wird dieses Projekt nicht nur die Verkehrssicherheit erhöhen, sondern auch die Stärken des Umweltverbundes fördern.

 

Im Handlungsprogramm Radwege für die Flughafenregion wurde diese Verbindung als eine von über zehn Maßnahmen bzw. Lückenschlüssen identifiziert. Sie ist besonders wichtig, um die verschiedenen Gemeinden miteinander zu vernetzen und eine attraktive, umweltfreundliche Alternative zum motorisierten Individualverkehr zu bieten. Zudem wird eine durchgängige, sichere und komfortable Radverkehrsverbindung geschaffen, die Pendlern und Freizeitradlern gleichermaßen zugutekommt.

 

Das Projekt erfüllt alle erforderlichen Prüfkriterien und hat vor allem durch seine länderübergreifende Bedeutung überzeugt. Die Jury bewertete das Vorhaben anhand der festgelegten Bewertungskriterien wie räumliche Strahlkraft, Vernetzung und Kooperation zwischen Akteuren sowie Bedarfsdeckung in der wachsenden Region.

 

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick erhält für die Planung dieser Maßnahmen eine Förderung in Höhe von 18.000 Euro. Die Finanzierung des Eigenanteils in Höhe von 12.000,00 Euro brutto erfolgt zu gleichen Teilen durch die Gemeinde Eichwalde und das Bezirksamt Treptow-Köpenick.

Kontakt
 
 
 
 
Telefon  
 
 
 
Datenschutz* 
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.


Aktuelle Termine

Anfahrt